• slide

Produktion

Fotostempel.png

HOLZ aus der REGION

Wir verarbeiten im Jahr 20.000 Festmeter einheimisches Holz aus der direkten Umgebung von regionalen Waldbesitzern und legen besonderes Augenmerk auf nachhaltige Holzwirtschaft und kurze Lieferwege. 
Durch unseren modernst ausgestatteten Maschinenpark sind wir in der Lage, unsere Fertigungskapazitäten in kürzester Zeit auf größere, wie kleinere Mengen anzupassen.

DAS KERNSTÜCK - UNSER SÄGEGATTER

Die Produktionskette beginnt bei der Entrindungsmaschine der Firma Baljer Zembrod.

Um die nötige Qualität an Haupt-und Seitenware aber auch an Resthölzern zu garantieren, wird das Rundholz bei uns vorher entrindet. Anschließend wird mit einem Sortierwagen, der ebenfalls von der Firma Baljer Zembrod ist, das Holz auf die passende Länge abgeschnitten und bezüglich der Qualität beurteilt. Anschließend gelangt das Holz mittels des Staplers zu unserem Gatter. 

Mit unserer robusten Säge des Typs iFrameSaw 550 mit einer Durchgangsbreite und -höhe von 750 mm sowie 290 U/min und kraftvollem Vorschub von bis zu 15 m/min besitzen wir die nötige Flexibilität und Zuverlässigkeit für den täglichen Einschnitt. Per Vierfach-Breitenverstellung Multi-BV 2.0 lässt sich die Ware im Nu optimieren.
Das Modell verfügt über zwei zusätzliche Einzelsägen, die unabhängig und exakt positioniert werden können.

Im Anschluss folgt der Transport auf die kombinierte Nachschnittkreissäge KSM 200 von der Firma HIT.
Was bei unserer Anlage einzigartig ist, ist dass der Bedienmann in einer klimatisierten Kabine per Joystick die Maschine bedient. Dadurch wurde ein ergonomischer Arbeitsplatz geschaffen. Somit ist es uns möglich, Model mit einer Höhe von 200mm auch noch bequem mit der Maschine nachzuschneiden. Das fertige Holz wird anschließend mit dem Stapler verladen.